Willkommen beim Thema: “Arbeit - Gesundheit - Produktivität”

Ein betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist in den meisten Unternehmen integraler Bestandteil der Unternehmenskultur.


Allgemeiner Konsens ist, dass ein gutes betriebliches Gesundheitsmanagement das Unternehmensimage und die Motivation der Mitarbeiter verbessern kann und dem Unternehmen so Vorteile bringt.

Angesichts des demografischen Wandels und des tendenziellen Fachkräftemangels kommt es auch für mittelständische Unternehmen darauf an, die gesundheitsbezogene Produktivität und Beschäftigungsfähigkeit jedes einzelnen  Mitarbeiters zu erhalten.


Auf Grund aller bisherigen Erfahrungen ist klar, dass hier nur ein pragmatischer Ansatz mit kurz- bis mittelfristig wirksamen Maßnahmen sinnvoll ist, d. h. die Konzentration auf die wenigen Mitarbeiter, die wirklich gesundheitliche Probleme haben und deren Beschäftigungsfähigkeit aktuell durch Minderproduktivität und Fehlzeiten bedroht ist,  muss in den Vordergrund rücken.

Ein effektives betriebliches Gesundheitsmanagement für mittelständische
Unternehmen:

  • knüpft an bestehende Strukturen eines bisherigen Gesundheitsmanagements an
  • konzentriert sich auf praxiserprobte wirksame betriebliche Gesundheitsmaßnahmen
  • bringt für Betriebe und Beschäftigte großen Nutzen und macht wirtschaftlich Sinn
  • berücksichtigt den Einfluss des demografischen Wandels
  • und wird nicht zuletzt durch die neuen berufsgenossenschaftlichen Regelungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz (DGUV - V2) ermöglicht

© Dr. Funke Consulting GmbH

» Home
» Basisinformationen
» Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
» Betriebswirtschaftliche Aspekte des BEM
» Krankheitsbedingte Minderproduktivität
» Unser Angebot
» Über uns
» Vorträge, Seminare & Publikationen
» Downloads
» Kontakt
» Impressum

Design & Webmaster: Webdesigner München