Betriebswirtschaftliche Aspekte des  BEM

In vielen Großbetrieben und bei der gesetzlichen Unfallversicherung wird das BEM seit Jahrzehnten auch betriebswirtschaftlich sehr erfolgreich betrieben.  Wenn man davon ausgeht, dass in einem Hundert-Mann-Unternehmen praktisch die 5 Mitarbeiter, die 50% der Fehlzeiten verursachen allesamt mehr als 6 Wochen pro Jahr fehlen, und damit ins BEM einzubeziehen sind, ergibt sich folgender Nutzen für das Unternehmen:

(Voraussetzungen: es gelingt bei nur 2 von 5 BEM-Fällen die Fehlzeiten zu halbieren, die Kosten des BEM-Falls betragen 1.500 €)

Dabei wurden nur die Effekte auf die Reduktion der Fehltage im ersten Jahr berücksichtigt. Die Reduktion der krankheitsbedingten Minderproduktivität wurde überhaupt nicht berücksichtigt und ist hinzuzurechnen

© Dr. Funke Consulting GmbH

» Home
» Basisinformationen
» Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
» Betriebswirtschaftliche Aspekte des BEM
» Krankheitsbedingte Minderproduktivität
» Unser Angebot
» Über uns
» Vorträge, Seminare & Publikationen
» Downloads
» Kontakt
» Impressum